// Set to the same value as the web property used on the site var gaProperty = 'UA-77171553-3'; // Disable tracking if the opt-out cookie exists. var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty; if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) { window[disableStr] = true; } // Opt-out function function gaOptout() { document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/'; window[disableStr] = true; }
  • 0
Schwimmabzeichen2022-01-04T14:15:41+01:00

Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen sind ideal, Kinder beim Schwimmenlernen zu motivieren. Sie dokumentieren außerdem bundesweit einheitlich die Schwimmfähigkeit und Kompetenz.

Neben dem Zeugnis für Frühschwimmer -Seepferdchen- und den drei klassischen Deutschen Schwimmabzeichen haben sich noch viele weitere entwickelt.

Zeugnis für Frühschwimmer -Seepferdchen-

  • Sprung vom Beckenrand, anschließend 25 m Schwimmen in Bauch- oder Rückenlage                    (erkennbare Grobform einer Schwimmart, beim Schwimmen in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen)

  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser

  • Kenntnis von Baderegeln

Deutsches Jugendschwimmabzeichen -Bronze-

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen                                                      (mindestens 200 m, davon 150 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 m in der anderen Körperlage, Wechsel während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)

  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes

  • Paketsprung vom Startblock oder 1 m-Brett

  • Kenntnis der Baderegeln

Deutsches Jugendschwimmabzeichen -Silber-

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 20 Minuten Schwimmen                                                  (mindestens 400 m, davon 300 m in Bauch- oder Rückenlage in erkennbarer Schwimmart und 100 m in der anderen Körperlage, Wechsel während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)

  • zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes

  • 10 m Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand im Wasser

  • Sprung aus 3 m Höhe oder zwei verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe

  • Kenntnisse von Baderegeln und Verhalten zur Selbstrettung

Deutsches Jugendschwimmabzeichen -Gold-

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 30 Minuten Schwimmen                                                      (mindestens 800 m, davon 650 m in Bauch- oder Rückenlage in erkennbarer Schwimmart und 150 m in der anderen Körperlage, Wechsel während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)

  • Startsprung und 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:15 Minuten

  • Startsprung und 25 m Kraulschwimmen

  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50 m Rückenkraulschwimmen

  • 10 m Streckentauchen aus der Schwimmlage (ohne Abstoßen vom Beckenrand)

  • dreimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes innerhalb von 3 Minuten

  • Sprung aus 3m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1m Höhe

  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen

  • Kenntnisse von Baderegeln sowie von der Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbstrettung, einfache Fremdrettung)