Spiel, Spaß und Wassergewöhnung für Babys und Kinder im Zollstockbad

Im Pänzpark, dem neuen Wasserspielplatz für Babys und Kinder im Kölner Zollstockbad, können die jüngsten Kölnerinnen und Kölner in einer sicheren und abwechslungsreichen Umgebung die Freude am Wasser entdecken und tolle Momente erleben.

Neben Spiel und Spaß steht die Wassergewöhnung für die Allerkleinsten im Vordergrund. Diese ist für Babys und Kinder wichtig, da damit nicht nur das Vertrauen und die Sicherheit im Wasser gefördert, sondern auch wichtige motorische Fähigkeiten wie Gleichgewicht, Koordination und Muskelentwicklung unterstützt werden. Durch spielerische Aktivitäten können die Jüngsten frühzeitig ihre Sicherheit im Wasser verbessern und potenzielle Ängste abbauen.

Der Pänzpark öffnet zu den öffentlichen Badezeiten des Zollstockbads (abends bis 18 Uhr). In den Sommerferien bieten wir den Pänzpark zudem auch dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 16 Uhr an. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier.

Das gibt es im Pänzpark alles zu entdecken:

  • Flache Becken mit maximal 20 cm Tiefe
  • Angenehme Wassertemperatur
  • Verschiedene Spielgeräte zum Entdecken und Ausprobieren
  • Erlebnisdusche in Form eines Flamingos für erfrischenden Spaß
  • Lichtanimationen aus der Wasserwelt
  • 100 qm-Außenbereich für sommerlichen Wasserspaß
  • Gemütlicher Wärmeraum für z.B. Babymassagen
  • Stillfläche und Wickelbereich

Hinweis: Zutritt zum Pänzpark haben Erwachsene mit Babys und Kindern bis sechs Jahren. Eine vorige Anmeldung ist nicht notwendig (ausgenommen für die speziellen Angebote paint2life und Pico Pänzclub). Der Pänzpark kann vom Zollstockbad abweichende Öffnungszeiten haben.

Specials: paint2life (nach Voranmeldung)

Hinweis: Zutritt zum Pänzpark haben ausschließlich Eltern mit Babys und Kindern bis sechs Jahren. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig (ausgenommen für die speziellen Angebote paint2life und Pico Pänzclub).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Unsere Attraktionen im PÄNZPARK

Wasserlandschaft

weitere Infos

Wasserlandschaft

20 Zentimeter Wassertiefe

Flamingodusche

weitere Infos

Flamingodusche

Erlebnisdusche zur Wassergewöhnung

Wasserspiele im Freien

weitere Infos

Wasserspiele im Freien

Bei gutem Wetter viel Spaß draußen

Wasserspiele

weitere Infos

Wasserspiele

Mit verschiedenen Wassertieren die Angst vorm Nass verlieren

Kreativraum

weitere Infos

Kreativraum

Mit paint2life den eigenen Fisch zum Leben erwecken (Termine)

Wärmeraum

weitere Infos

Wärmeraum

Angenehme Temperaturen und ein interaktiver Boden

10 Tipps zur Wassergewöhnung

Beginnen Sie mit Wasserspielen am flachen Ende des Pools, um den Kindern die Angst vor Wasser zu nehmen. Verwenden Sie Schwimmspielzeug und wasserdichte Bälle, um die Neugier und den Spaßfaktor zu erhöhen.

Lassen Sie das Kind langsam ins Wasser eintauchen. Beginnen Sie mit dem Eintauchen der Füße und steigern Sie sich schrittweise, bis das Wasser die Brust erreicht. Dies hilft dem Kind, sich an das Gefühl des Wassers zu gewöhnen.

Seien Sie immer in der Nähe und bieten Sie emotionale Unterstützung. Kinder fühlen sich sicherer und selbstbewusster, wenn sie wissen, dass eine vertraute Person in der Nähe ist.

Nutzen Sie spezielle Übungen, wie das Spritzen von Wasser oder das Blasen von Luftblasen unter Wasser, um die Kinder an das Wasser zu gewöhnen und ihre Gesichter langsam nass zu machen.

Schwimmringe oder Nudeln können helfen, die Angst vor dem Untergehen zu reduzieren und das Vertrauen im Wasser zu stärken.

Regelmäßige Besuche im Schwimmbad schaffen Vertrautheit und Routine. Dies hilft, das Wasser als einen natürlichen und angenehmen Teil der Umgebung des Kindes zu etablieren.

Melden Sie sich für Kurse an, die speziell darauf ausgelegt sind, Eltern und Kinder gemeinsam ans Wasser zu gewöhnen. Dies fördert die Bindung und das Vertrauen.

Loben Sie Ihr Kind für jeden Fortschritt, egal wie klein er auch sein mag. Dies stärkt das Selbstvertrauen des Kindes und die Motivation, weiter zu machen.

Achten Sie immer auf die Sicherheit. Stellen Sie sicher, dass das Kind in sicheren Händen ist und dass die Umgebung risikofrei ist.

Erhöhen Sie die Schwierigkeitsgrade der Übungen schrittweise. Beginnen Sie mit einfachem Plantschen und steigern Sie sich zu leichten Schwimmübungen, wenn das Kind bereit ist.