/Charta der Vielfalt
Charta der Vielfalt2017-10-12T13:48:21+00:00

KölnBäder unterzeichnen „Charta der Vielfalt“

Mehr als 2000 Unternehmen und Organisationen können nicht irren: Anerkennung, Wertschätzung und die Einbindung von Vielfalt in die Unternehmenskultur sind Ziele, die es sich zu setzen lohnt. Alle unterzeichnenden Unternehmen in Deutschland verpflichten sich, unter der Schirmherrrschaft der Bundeskanzlerin Angela Merkel, ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld zu schaffen und damit eine Arbeitskultur, die auf gegenseitigem Respekt beruht.

„Die wichtigsten Themen, die heute aber auch in Zukunft für die KölnBäder dabei im Fokus stehen“, sagt Prokurist und Personalleiter Uwe Adebahr „sind Chancengleichheit, Integration von leistungsgeminderten Menschen, Gesundheitsmanagement sowie die langfristige Sicherung der Arbeitsplätze.“

Die KölnBäder GmbH unterhält mit 257 Beschäftigten, darunter 6 Auszubildenden, eine vielfältige Belegschaft. Darunter befinden sich Mitarbeiter/innen verschiedener Nationalitäten, Qualifikationen, unterschiedlichen Alters, Geschlechts sowie unterschiedlicher sexueller Orientierung und Religionszugehörigkeit.
Zudem bietet die KölnBäder GmbH bereits heute Chancen für Menschen mit Flüchtlingsbiografien sowie durch die gezielte Förderung von Menschen mit Einschränkungen, von Lernschwierigkeiten bis zur Schwerbehinderung.

„Die Wertschätzung von Vielfalt ist ein Gewinn für alle“ lautet das Credo der Initiative, dem sich die KölnBäder GmbH mit der Unterzeichnung der Charta anschließt.
Die „Charta der Vielfalt“ gibt somit einen wertvollen Rahmen für künftige thematische Aktionen vor, die bei der Bindung der bestehenden Belegschaft sowie bei der Rekrutierung von neuen Mitarbeiter/innen ebenso unterstützt wie bei der Imagebildung der KölnBäder GmbH in der Öffentlichkeit.