Unser Maskottchen Pico ist im Kölner Zoo erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Im Rahmen eines Namenswettbewerbs hat der Vorschlag von Natalie Moers die Jury überzeugt. Mit dem Namen SwiPiCo (Swimming Pinguin of Cologne) hat sie die Intitialzündung für die Taufe unseres Maskottchens auf den Namen Pico gegeben. Nun darf sich die Gewinnerin über eine Jahreskarte für den Kölner Zoo und eine Pinguin-Patenschaft freuen. Beim ersten öffentlichen Auftritt von Pico konnte sie live und in Farbe überprüfen, dass der neue Name hervorragend zu dem großen hellblauen KölnBäder-Pinguin passt.

Die ersten Fotos von der Namensgeberin und dem Maskottchen konnten bei seinen Artgenossen am Pinguingehege angefertigt werden. Pico ist ab sofort regelmäßig in der Öffentlichkeit und in den KölnBädern unterwegs. Seine Mission ist es, über Familienthemen aufzuklären und für die KölnBäder zu werben. So ziert er bereits die Broschüre Elternaufsicht und soll auch zB. über Wege zur Wassergewöhnung und besseren Sonnenschutz informieren.

Bereits im Zoo konnten alle sehen, wie gut Pico bei den Menschen ankommt. Kinder liefen auf ihn zu, ließen sich an seiner Hand fotografieren und bestaunten mit großen Augen das sympathische Maskottchen. Pico scheint ein idealer und sehr sympathischer neuer Botschafter für uns zu sein. Das freut uns sehr, eine Premiere, die Lust macht auf mehr.

Auf bald in den KölnBädern, lieber Pico!