Aufgrund eines starken Anstiegs der Kosten für Energie, Material, Personal etc. ist für die Leistungsangebote der KölnBäder GmbH die erste Tarifanpassung seit bis zu fünf Jahren nun unumgänglich. Es ist uns im Interesse der Sozialverträglichkeit aber sehr wichtig, sämtliche Eintrittspreise für Kinder und Jugendliche in allen Bädern, im Eisbereich und in den Saunalandschaften beizubehalten. Auch die KölnPass-Rabattierung für Eis- und Badbesuche wird weiterhin im gewohnten Umfang gewährleistet. Ausschließlich die Tarife für die Erwachsenen werden also in allen Bereichen angepasst. Dies bedeutet im Einzelnen:

Zum 01. Oktober 2021 zahlen Erwachsene für einen Besuch des Eisbereiches im Kurztarif 40 Cent und zum Normaltarif oder für die EisParty 60 Cent mehr.

Ab Samstag, 01. Januar 2022, gelten in den Bädern der KölnBäder GmbH für Erwachsene folgende neue Preise innerhalb eines vereinfachten Tarifsystems, bei dem die Vorteilskarten wie gewohnt Anwendung finden:

Für einen Badbesuch im Agrippabad (Tagestarif) und in den Kombi- und Hallenbädern werden durchschnittlich 30 Cent mehr erhoben. Der Eintrittspreis für das Naturfreibad Vingst steigt um 20 Cent, der 2,5-Stundentarif im Agrippabad wird 40 Cent teurer.

Der Frühschwimmertarif wird künftig pauschaliert um 1 € (Agrippabad) bzw. 50 Cent (alle anderen Bäder) ermäßigt, der Spättarif entfällt. Die Vorteilskartenermäßigung lässt sich künftig auch auf den reduzierten Preis am Morgen anwenden. Menschen mit Behinderung sowie Jugendliche und Kinder über sechs Jahre können die pauschalierte Rabattierung nutzen, für sie galt bisher kein Frühschwimmertarif.

Der Besuch der Saunalandschaft des Agrippabades verteuert sich ab dem 01. Januar 2022 für den 4-Stundentarif um 1,10 €, in den anderen Saunalandschaften um 1,00 €.

Der Kaufpreis und die Struktur der Vorteilskarten sowie die Höhe der Ermäßigung bleiben bestehen.

Die Parktarife werden im Zuge der Tarifanpassung an allen Standorten mit bewirtschaftetem Parkplatz ab dem 01. Januar 2022 ebenfalls geändert und einander angeglichen.

Für die Anpassungen bittet die KölnBäder GmbH um Verständnis und freut sich auf den Besuch ihrer Gäste.