Aufgrund der Pandemiebedingungen und zugunsten der bevorstehenden Umstellung auf den Sommerbetrieb ergeben sich in den Ferien einige Änderungen in den Öffnungszeiten.

Ab Samstag, 27. Juni 2020, öffnen der Lentpark, das Stadionbad sowie die Kombibäder in Zollstock und Zündorf an den Wochenendtagen jeweils in der Zeit von 10:00 bis 20:00 Uhr, das Höhenbergbad von 9:00 bis 20:00 Uhr. Das Ossendorfbad öffnet samstags und sonntags von 9:00 bis 14:00 Uhr und 15:00 bis 20:00 Uhr. Montags bis freitags ist es zusätzlich jeweils von 6:30 bis 8:00 Uhr zum Frühschwimmen geöffnet.
Von montags bis freitags öffnet das Höhenbergbad von 6:30 bis 20:00 Uhr, die anderen Freibäder jeweils täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr.

Das Agrippabad ist an den Wochenenden jeweils von 9:00 bis 14:30 Uhr sowie von 15:30 bis 21:00 Uhr geöffnet. Montags bis freitags zusätzlich jeweils für das Frühschwimmen in der Zeit von 6:30 Uhr bis 8:30 Uhr sowie für das Spätschwimmen von 20:15 bis 22:30 Uhr.

Das Naturfreibad Vingst steht in den Ferien täglich in der Zeit von 10:00 bis 19:00 Uhr für Badegäste bereit, wird allerdings in diesem Sommer in den Ferien an die Freibadampel angedockt. Das heißt, es wird witterungsabhängig und bedarfsorientiert gesteuert.

Der Lentpark hat durchgehend jeweils Montag seinen Reinigungstag, der Naturbadeteich wird dann ganztägig gereinigt. Lediglich im Falle sehr schlechten Wetters behalten wir uns vor, andere Freibadampeln rot zu schalten.

Das Genovevabad und das Wahnbad schließen zugunsten der Freibadesaison für die Dauer von 7 Wochen rund um die Sommerferien. In der Zeit von Samstag, 27. Juni, bis einschließlich Sonntag, 16. August 2020 stehen die Hallenbäder in Mülheim und Wahn nicht zur Verfügung.

Das Chorweilerbad und das Rodenkirchenbad sind in den NRW-Sommerferien 2020 nur für den Vereinsbetrieb geöffnet.