In diesem Sommer werden die Freibäder mit Kapazitätsgrenzen angeboten. Um diese nicht zu überschreiten und den Andrang zu regulieren, gibt es ein E-Ticketing. Hierzu ist eine persönliche Registrierung unter kurse.koelnbaeder.de schon jetzt möglich. Falls Sie bereits ein Kundenkonto bei uns haben, so können Sie darüber die Freibadtickets kaufen. Der Einlass ist nur mit einem vorher gekauften E-Ticket möglich, es wird keinen Einzelticketverkauf am Bad für spontane Besuche geben. Hier können Sie mehr erfahren: 2020-05-22_Informationen-Freibad-E-Ticket3

Der Online-Vorverkauf für E-Tickets ist gestartet. Eine Entzerrung der Einlasssituation erfolgt durch den Online-Ticketverkauf für bestimmte Zeitfenster. Zuvor online gekaufte E-Tickets sind jeweils eine Stunde lang für den Einlass in ein bestimmtes Freibad gültig. Dadurch soll die Schlangenbildung vor dem Bad vermieden werden. Die Verweildauer im Bad ist nicht begrenzt.

Selbstverständlich gelten an den Standorten die üblichen Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen und es greift ein Hygienekonzept, das zusätzliche Zwischenreinigungen und ergänzende Desinfektionsmaßnahmen vorsieht.

„Die Wiederinbetriebnahme stellt die größte Herausforderung für unseren Bäderbetrieb seit Bestehen der KölnBäder GmbH dar“, schildert Prokurist Marc Riemann und bedankt sich bei den Mitarbeitenden für das große Engagement, das neue Konzept innerhalb von nur zehn Tagen umzusetzen.

Eine Auskunft über die Öffnung der Freibäder bis zum Beginn der NRW-Sommerferien analog der Vorjahre im Rahmen einer 3-Tages-Ansicht im Internet unter www.koelnbaeder.de/oeffnungszeiten. Der Online-Vorverkauf ist daran gekoppelt.