Baby- und Kleinstkinderschwimmen

Gezieltes Bewegungstraining für die Kleinsten zur ganzheitlichen Förderung ab dem 5. Lebensmonat. Nur im Agrippabad.
Mindestanforderungen: keine, ärztliche Unbedenklichkeit
Kursdauer: siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten

 

Baby- und Kleinstkinderschwimmen

In unserem Kurs Baby- und Kleinstkinderschwimmen erleben die Kleinen im Alter von 5 Monaten bis maximal 2 Jahren mit mindestens einem Elternteil (auch andere berechtigte Bezugspersonen) spielerisch einen positiven Kontakt mit dem Wasser. Altersgerechte Bewegungsangeboten fördern gezielt die motorische Entwicklung der Kleinen. Durch das sanfte Gleiten im Wasser werden das Gleichgewicht und die Koordination geschult. Im Kontakt mit anderen Kindern und Eltern gewinnen sie Vertrauen zu neuen Menschen. Durch das abwechselnde Ein- und Auftauchen erleben die Kleinen Kalt-Warm-Reize. Diese stärken das Immunsystem und das Herz-Kreislauf-System. Zusätzlich wird der Muskelaufbau unterstützt sowie der Verdauungsapparat und der Schlaf-Wach-Rhythmus positiv beeinflusst.
Auf diese Weise werden elementare Erfahrungen gesammelt. Es entsteht ein positives, vertrautes Verhältnis zu dem Element Wasser und die Kinder haben viel Spaß!

Wichtige Hinweise für Eltern:
Bei Erkrankungen wie z.B. Fieber, Mittelohrentzündung, starke Erkältung, offene Wunden und Pilzerkrankungen bitte nicht am Kurs teilnehmen.
Wir empfehlen:

  • das Tragen einer eng anliegende Badehose/Frotteehöschen
  • Badetuch (ein kleines und ein großes Handtuch, Bademantel)
  • Nach dem Babyschwimmen unbedingt ein Mützchen aufsetzen
  • Körperpflegeutensilien
  • Getränk und eventuell etwas Essen mitbringen, nach dem Baden kommt oft der Hunger (½ bis 1 Stunde vor dem Kurs stillen)

Nichtschwimmer ab 3 bis 14 Jahre / Anfänger (Stufe 1)

Für Nichtschwimmer aller Altersstufen bieten wir zahlreiche unterschiedliche Anfänger-Kurse (Stufe 1) an. Inhaltlich beginnen wir in diesen Kursen mit der altersgerechten Vermittlung von elementaren Grundlagen der Wassergewöhnung und Wasserbewältigung.


Anfänger 3 plus mit Eltern (Stufe 1)
Alter: ab 3 bis ca. 5 Jahre oder Kinder, die noch gern die Hilfe einer persönlichen Begleitperson haben möchten.
Ziel: Wassergewöhnung und erste Schritte zum Erlernen des Brustschwimmens. Gleichzeitig wird ihre Fähigkeit aufgebaut, selbständig in einer Gruppe zu lernen.
Mindestanforderungen: keine, ärztliche Unbedenklichkeit
Kinder mit Einschränkungen und Behinderungen können nach Absprache und mit Begleitperson sehr gern teilnehmen.
Kursdauer: siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten 
Anfänger 4 plus (Stufe 1)
Alter: ab ca. 4 bis ca. 6 Jahre
Ziel: Wassergewöhnung und Erlernen des Brustschwimmens
Mindestanforderungen: keine, ärztliche Unbedenklichkeit
Kinder mit Einschränkungen und Behinderungen können nach Absprache und mit Begleitperson sehr gern teilnehmen.
Kursdauer: siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten
Anfänger 5 plus (Stufe 1)
Alter: ab ca. 4,5 bis ca. 8 Jahre
Ziel: Wassergewöhnung und Erlernen des Brustschwimmens
Mindestanforderungen: keine, ärztliche Unbedenklichkeit
Kinder mit Einschränkungen und Behinderungen können nach Absprache und mit Begleitperson sehr gern teilnehmen.
Kursdauer: siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten
Anfänger 6 plus (Stufe 1)
Alter: ab ca. 5,5 bis ca. 12 Jahre
Ziel: Wassergewöhnung und Erlernen des Brustschwimmens
Mindestanforderungen: keine, ärztliche Unbedenklichkeit
Kinder mit Einschränkungen und Behinderungen können nach Absprache und mit Begleitperson sehr gern teilnehmen.
Kursdauer:
siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten
Anfänger 10 plus (Stufe 1)
Alter: ab ca. 10 bis ca. 14 Jahre
Ziel: Wassergewöhnung und Erlernen des Brustschwimmens
Mindestanforderungen: keine, ärztliche Unbedenklichkeit. Kinder mit Einschränkungen und Behinderungen können nach Absprache und mit Begleitperson sehr gern teilnehmen.
Kursdauer: siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten

 

Wir wollen, dass sich unsere Schwimmanfänger spielerisch und mit Freude mit dem Element Wasser auseinandersetzen und so ein positives Verhältnis hierzu aufbauen. Mit gezielten, auf ihr Alter abgestimmten Übungen zur Wassergewöhnung  und Wasserbewältigung (hört nie auf!) erlernt der Schwimmanfänger unter anderem das Gleiten, das Schweben in Bauch- und Rückenlage, das Ausatmen unter Wasser, das Tauchen und Springen. Darauf aufbauend werden in Teilschritten die einzelnen Schwimmtechniken (Schwerpunkt Brustschwimmen) altersgerecht vermittelt. Um einmal ein sicherer Schwimmer zu werden, sollte der (zukünftige) Schwimmer auch ein gutes Gefühl für sich, seine Fähigkeiten und Möglichkeiten haben bzw. entwickeln. Wir wollen, dass die Schwimmanfänger individuell und „ohne Druck“ ihre Kompetenzen im Wasser aufbauen und stärken. Bei Über- oder Unterforderung in einer gewählten Gruppe werden wir individuelle Lösungen finden.

Zur Motivation erhält jedes Kind ein Abzeichen. Meistens ist es das „Fröschchen“.

Wenn die schwimmtechnischen Voraussetzungen bestehen, kann hier auch das Frühschwimmerzeugnis "Seepferdchen" abgenommen werden:

1. Sprung vom Beckenrand und 25 m Schwimmen
2. Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser

Nach Erreichen des Frühschwimmerzeugnisses "Seepferdchen"  kann in dem Bronze-Kurs für das Jugendschwimmabzeichen „Bronze“ weiter trainiert werden.

Meistens gelingt dieses nicht nach dem ersten Kurs. In der Regel können die Kinder in einem Seepferdchen-Kurs bereits Gelerntes weiter vertiefen.

Ist Ihr Kind noch sehr ängstlich und hat noch erhebliche Schwierigkeiten mit Wassergewöhnung/Wasserbewältigung, sollte noch einmal ein Anfänger-Kurs gewählt werden.

Bitte fragen Sie Ihren Kursleiter/in zum Ende des Kurses, welchen Folge-Kurs Ihr Kind anschließend besuchen sollte.

Fortgeschrittene Nichtschwimmer ab 4 bis 14 Jahre / Seepferdchen-Kurs (Stufe 2)

Nach den Anfänger-Kursen folgen darauf aufbauende Kurse, um das Schwimmen zu erlernen wie:

Alter: ab ca. 5 Jahren
Ziel: Vertiefen des Brustschwimmens und Aufbau der Kondition
Mindestanforderungen: Anfänger (Stufe 1), ärztliche Unbedenklichkeit. Kinder mit Einschränkungen und Behinderungen können nach Absprache und mit Begleitperson sehr gern teilnehmen.
Kursdauer: siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten

 

Der Seepferdchen-Kurs (Stufe 2) ist für Kinder im Alter ab ca. 5 Jahren konzipiert, die bereits an einem Anfänger-Kurs teilgenommen und das Frühschwimmerzeugnis "Seepferdchen" nicht abgelegt haben.
Die im Anfänger-Kurs gelernten Grundlagen der Wassergewöhnung und Wasserbewältigung (hört nie auf!) wie das Gleiten, das Schweben in Bauch- und Rückenlage, das Ausatmen unter Wasser, das Tauchen und Springen werden hier wiederholt und gefestigt. Die Technik des Brustschwimmens wird hier besonders intensiv altersgerecht geübt und die Ausdauer weiter aufgebaut.
Um einmal ein sicherer Schwimmer zu werden, sollte der (zukünftige) Schwimmer auch ein gutes Gefühl für sich, seine Fähigkeiten und Möglichkeiten haben bzw. entwickeln. Wir wollen, dass die Schwimmanfänger individuell und „ohne Druck“ ihre Kompetenzen im Wasser aufbauen und stärken. Bei Über- oder Unterforderung in einer gewählten Gruppe werden wir individuelle Lösungen finden.

Zur Motivation erhält jedes Kind ein Abzeichen. Es kann das „Entchen“, das „Fischlein“ oder der „Delphin“ sein.  Je nach Fähigkeit kann das Schwimmabzeichen  „Bobby“ (einige Meter frei im tiefen Wasser schwimmen können) oder das Frühschwimmerzeugnis "Seepferdchen" abgenommen werden:

1. Sprung vom Beckenrand und 25 m Schwimmen
2. Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser

Nach Erreichen des Frühschwimmerzeugnisses "Seepferdchen"  kann in dem Bronze-Kurs für das Jugendschwimmabzeichen „Bronze“ weiter trainiert werden.

Es ist nicht selten, dass der Seepferdchen-Kurs mehrmals absolviert wird. Sollte das Frühschwimmerzeugnis „Seepferdchen“ innerhalb eines Seepferdchen-Kurses absolviert werden, kann Ihr Kind auch in diesem Kurs weiter trainieren.


In einigen Bädern können wir Seepferdchen-Kurse „Tiefwasser“ (Kinder üben im Sportbecken bei 1,80 m Tiefe) und Seepferdchen-Kurse „Flachwasser“ anbieten. Bitte achten Sie bei der Buchung auf diesen Hinweis. Bitte fragen Sie Ihren
Kursleiter/in zum Ende des Kurses, welchen Folge-Kurs Ihr Kind anschließend besuchen sollte.

Wenn Ihr Kind das Frühschwimmerzeugnis „Seepferdchen“ erreicht hat, ist eine große Hürde geschafft. Ihr Kind kann stolz sein und soll sich uneingeschränkt freuen.

Sie und wir aber wissen: Ihr Kind ist noch kein  sicherer Schwimmer! Lassen Sie es bitte nicht unbeaufsichtigt im tiefen Wasser schwimmen!

Es besteht die Gefahr, dass Ihr Kind seine Fähigkeiten überschätzt. „Bange machen, ist nicht angesagt“ - schön wäre es jetzt, dass Sie selbst mit Ihrem Kind schwimmen gehen. Begleiten Sie es und zeigen Sie ihm in einem sicheren Rahmen, dass es noch etwas üben muss. Es wäre schön, wenn es seine Grenzen spüren kann und darf, z.B., wenn die Kraft nachlässt…

Bronze-Kurs

Mit dem Deutschen Jugendschwimmabzeichen -Bronze- „beginnt“ die Schwimmsicherheit.

Alter: ab ca. 5 Jahren
Ziel: Festigung des Brustschwimmens, Erlernen einer zweiten Schwimmart (Rückenlage)
Mindestanforderungen: Frühschwimmerzeugnis „Seepferdchen“, ärztliche Unbedenklichkeit. Kinder mit Einschränkungen und Behinderungen können nach Absprache und mit Begleitperson sehr gern teilnehmen.
Kursdauer: siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten



Der Bronze-Kurs ist für Kinder im Alter ab 5 bis ca. 14 Jahren konzipiert, die das Frühschwimmerzeugnis "Seepferdchen" besitzen. Die bereits erlernte Technik wird hier vertieft und erweitert, die Ausdauer und die Schwimmsicherheit wird weiter ausgebaut, um das Deutsches Jugendschwimmabzeichen -Bronze- zu erreichen:

1.Sprung vom Beckenrand und min. 200 m Schwimmen in maximal 15 Minuten
2. einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
3. Sprung aus 1 m Höhe oder Startsprung
4. Kenntnis von Baderegeln

Nach Erreichen des Deutsche Jugendschwimmabzeichens – Bronze- kann in diesem Kurs für das Deutsche Jugendschwimmabzeichen –Silber- weiter trainiert werden.

Kinder, die noch nicht 200 m schwimmen können, müssen nicht traurig sein, sie können den „Seeräuber“ absolvieren.

Danach kann der Silber/Gold-Kurs belegt werden, um die erlernte Technik, Ausdauer und Schwimmsicherheit zu festigen und um weitere Techniken zu erlernen.

 

Silber/Gold-Kurs

Alter: ab ca. 6 Jahren
Ziel: Festigung der bekannten und Erlernen weiterer Schwimmtechniken
Mindestanforderungen: „Deutsches Jugendschwimmabzeichen – Bronze -“, ärztliche Unbedenklichkeit. Kinder mit Einschränkungen und Behinderungen können nach Absprache und mit Begleitperson sehr gern teilnehmen.
Kursdauer: siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten


Der Silber/Gold-Kurs ist für Kinder bis ca. 14 Jahre konzipiert, welche das Deutsches Jugendschwimmabzeichen -Bronze-  absolviert haben.

Bereits Gelerntes wird hier vertieft, neue Schwimmtechniken (z.B. Rückenschwimmen, Kraulen) werden erlernt, die Schwimmsicherheit und die Kondition werden weiter ausgebaut. In diesem Kurs können folgende Leistungen abgenommen werden:

Deutsches Jugendschwimmschwimmabzeichen  -Silber- 

 1. Startsprung und min. 400 m Schwimmen in höchstens 25 Minuten davon
    300 m Bauch- und 100 m Rückenlage
 2. zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes
 3. 10 m Streckentauchen
 4. Sprung aus 3 m Höhe
 5. Kenntnis von Baderegeln und Selbstrettung

und das Deutsches Jugendschwimmschwimmabzeichen  -Gold- 

Voraussetzung: min. 9 Jahre alt, Deutsches Jugendschwimmabzeichen -Silber-

1. 600 m Schwimmen in höchstens 24 Minuten
2. 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:10 Minuten
3. 25 m Kraulschwimmen
4. 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder  50 m Rückenkraulschwimmen
5. 15 m Streckentauchen
6. Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von ca. 2 m innerhalb von 3 Minuten in höchstens 3 Tauchversuchen
7. Sprung aus 3 m Höhe
8. 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
9. Nachweis folgender Kenntnisse: Baderegeln, Selbstrettung  und einfache Fremdrettung: Hilfe bei  Bade-, Boots- und Eisunfällen

Das Jugendschwimmabzeichen -Gold- ist in der Regel nicht in einem Kursblock zu schaffen. Es dauert oft genauso lang, wie das Erreichen des Frühschwimmerzeugnisses „Seepferdchen“.

Liebe Eltern, hier brauchen wir Ihre Hilfe. Es wäre gut, wenn Sie Ihre Kinder rechtzeitig informieren, motivieren und unter Umständen trösten.
Knackpunkt ist meistens der 2. Punkt: 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:10 Minuten. Diese Zeit ist zu schaffen, wenn die Technik gut ist, die Ausdauer und die körperliche Verfassung/Reife (nicht unbedingt altersabhängig, z.B. in Wachstumsphasen kann es schwieriger werden) vorhanden sind. Hier fließen immer wieder auch Tränen.  Wer das DJSA –Gold- besitzt, sollte sich absolut sicher sein, dass er die Leistungen gut beherrscht: alle drei Schwimmstile, das Streckentauchen, das Schwimmen auf Zeit… Diese Leistungen sollten nicht nur einmal erbracht werden.
Wichtig ist: alle Leistungen müssen innerhalb von 2 Monaten abgenommen werden. Es werden Leistungen mehrmals abgenommen.

Wer nicht alle Prüfungsanforderungen meistern kann, muss nicht traurig sein.

Abzeichen wie “Trixi“ und “Seeräuber“ oder “Totenkpf“ motivieren die Kinder, mit Spaß weiter an ihren Schwimmfähigkeiten zu arbeiten.

Bitte fragen Sie Ihren Kursleiter/in zum Ende des Kurses, welchen Folge-Kurs Ihr Kind anschließend besuchen sollte.

Gold-Kurs

Alter: ab ca. 8 Jahren
Ziel: Festigung der bekannten und Erlernen weiterer Schwimmtechniken
Mindestanforderungen: „Deutsches Jugendschwimmabzeichen – Silber -“, ärztliche Unbedenklichkeit. Kinder mit Einschränkungen und Behinderungen können nach Absprache und mit Begleitperson sehr gern teilnehmen.
Kursdauer: siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten


Dieser Kurs wird momentan nur im Stadionbad angeboten. Es ist eine Ausnahme.

Das Jugendschwimmabzeichen -Gold- ist in der Regel nicht in einem Kursblock zu schaffen. Es dauert oft genauso lang, wie das Erreichen des Frühschwimmerzeugnisses „Seepferdchen“.

Liebe Eltern, hier brauchen wir Ihre Hilfe. Es wäre gut, wenn Sie Ihre Kinder rechtzeitig aufklären, motivieren und unter Umständen trösten.
Knackpunkt ist meistens der 2. Punkt: 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:10 Minuten. Diese Zeit ist zu schaffen, wenn die Technik stimmt, die Kondition und die körperliche Verfassung/Reife (nicht unbedingt altersabhängig, z.B. in Wachstumsphasen kann es schwieriger werden) vorhanden sind. Hier fließen immer wieder auch Tränen.  Wer das „Goldabzeichen“ besitzt, sollte sich absolut sicher sein, dass er die Leistungen gut beherrscht: alle drei Schwimmstile, das Streckentauchen, das Schwimmen auf Zeit… Diese Leistungen sollten nicht nur einmal erbracht werden.
Wichtig ist: alle Leistungen müssen innerhalb von 2 Monaten abgenommen werden. Es werden Leistungen mehrmals abgenommen.

Wer nicht alle Prüfungsanforderungen meistern kann, muss nicht traurig sein.

Abzeichen wie “Trixi“ und “Seeräuber“ oder “Totenkpf“ motivieren die Kinder, mit Spaß weiter an ihren Schwimmfähigkeiten zu arbeiten.

Bitte fragen Sie Ihren Kursleiter/in zum Ende des Kurses, welchen Folge-Kurs Ihr Kind anschließend besuchen sollte.

Kinder-Technik-Kurs

Und für fortgeschrittene Schwimmer

Alter: ab ca. 8 Jahren
Ziel: Schwimmtechniken und Kondition weiter aufgebaut
Mindestanforderungen: „Deutsches Jugendschwimmabzeichen – Gold–“ oder ähnliches Schwimmniveau (Kenntnisse von Brust-, Kraul- und Rückenschwimmen) ärztliche Unbedenklichkeit. Kinder mit Einschränkungen und Behinderungen können nach Absprache und mit Begleitperson sehr gern teilnehmen.
Kursdauer: siehe aktuelle Angebote, eine Unterrichtseinheit hat 45 Minuten.
Kosten: siehe aktuelle Angebote, abhängig von der Anzahl der Unterrichtseinheiten


Der Kinder-Technik-Kurs ist für Kinder bis ca. 16 Jahre konzipiert, welche das  Deutsches Jugendschwimmabzeichen -Gold-  absolviert haben bzw. über ein ähnliches Schwimmniveau verfügen.
Bereits Gelerntes wird hier vertieft, alle Schwimmtechniken (z.B. Rückenschwimmen, Kraulen) trainiert. Die Schwimmsicherheit und die Kondition werden weiter ausgebaut. In diesem Kurs kann das Kind die Leistungen für das Deutsche Jugendschwimmabzeichen -Gold- festigen und fehlende Leistungen absolvieren.
Voraussetzung: Kinder sollten das Jugendschwimmabzeichen -Gold- haben bzw.
wesentliche Voraussetzungen bereits erfüllen können (Schwimmstile). Bitte fragen Sie
im Zweifel nach, ob Ihr Kind in den Kurs passt.

Es wird in Zukunft auch offene Kinder-Technik-Kurse geben. Bitte schauen Sie regelmäßig in unsere aktuellen Angebote.

zum Archiv ->
Öffnungszeiten Öffnungszeiten Preise Preise Shop KölnBäder Shop